Sonntag, 8. Januar 2017

Wandsbek - Tonndorf an der Wandse entlang

Letzte Woche habe ich über die Außenstelle des Botanischen Gartens geschrieben. Wenn man von dort weiter Richtung Tonndorf/Rahlstedt läuft, kommt man durch einen wunderbaren kleinen Park.

Und obwohl wir nicht lange unterwegs waren, da es dann anfing ziemlich zu regnen, möchte ich euch trotzdem einen kleinen Eindruck bieten.



Man läuft an der Wandse entlang. Ein kleines Flüsschen, Seen, überall Wasservögel und dazu diese Ruhe! Wunderbar. Ich weiß gar nicht wie lange man dort laufen kann, aber bis Rahlstedt bestimmt. Und mit dem Fahrrad kann man dort auch fahren. 

Ab und zu überquert man mal eine Straße und läuft an Häusern entlang, aber dann kommt man auch wieder durch Gebiete wo man das Gefühl hat überhaupt nicht mehr in einer Stadt zu sein.

Ich bin so gerne draußen in der Natur unterwegs. Leider komme ich im Moment viel zu selten dazu. Viel zu viel Stress. Aber bald habe ich eine Woche Urlaub und dann werde ich hoffentlich auch wieder mehr zum Spazierengehen und Fotografieren kommen. Vielleicht ist ja sogar mal wieder eine richtige Wanderung drin? Das wäre so schön!











Mittwoch, 4. Januar 2017

Sonntag, 1. Januar 2017

Außenstelle des Botanischen Gartens im Eichtalpark

Vor einigen Wochen habe ich euch ja schon mal kurz von der Außenstelle des Botanischen Gartens erzählt. 
Diese befindet sich in Wandsbek am Eichtalpark. Man kommt vom Bahnhof Tonndorf oder Wandsbek Markt bequem mit dem Bus dorthin (Station Ölmühlenweg). 
Und wenn man den Eingang erst mal gefunden hat, ist es ganz leicht.

Der Park ist kostet keinen Eintritt und man kann ihn jederzeit betreten. Allerdings haben die Gewächshäuser Öffnungszeiten, die - zumindest in der Wintersaison - das Betreten für den normal arbeiteten Menschen fast unmöglich machen.


Egal, auch ohne Gewächshäuser ist der Garten wunderschön. Sehr klein zwar, aber sehr hübsch. Der Vorteil dieses Garten ist auf jeden Fall, dass er nicht so überlaufen ist. 

Alter Baumbestand wechselt mit vielen nett angelegten Beeten mit den unterschiedlichsten Pflanzen und es gibt sogar einen kleinen Teich.


Mein Freund und ich waren im späten Herbst dort, passend zur Dahlienzeit. Das Wetter war nicht so toll, es regnete immer mal wieder kurz zwischendurch, aber so hatte man die Möglichkeit tolle Wassertropfenfotos zu machen.

Ich liebe Blumen und hier konnte ich mich mal wieder so richtig mit meinem Makro-Objektiv ausleben.


Passend zum neuen Jahr möchte ich euch mit diesem Beitrag mal ein paar Farben senden. Bis zum Frühling dauert es schließlich noch etwas. Ich wünsche euch ein tolles neues Jahr und immer gutes Licht ;-)

P.S.: Selbst bei unserem Spaziergang kam zwischendurch noch mal die Sonne raus.



























Sonntag, 25. Dezember 2016

Blümchen in "alt"

Mein Freund fotografiert noch sehr viel analog, also so richtig mit Film und so ;-)
Diese Bilder haben oft einen ganz eigenen Reiz. Und obwohl ich oft das Schöne daran sehen kann, bin ich froh über meine Digitalkamera. Um trotzdem mal etwas anderes auszuprobieren, habe ich einige Fotos am Computer "auf alt" bearbeitet. 
Eine kleine Spielerei zu Weihnachten.

Genießt die Feiertage!













Mittwoch, 21. Dezember 2016

abgestorbene Pflanzen

Abgestorbene Pflanzen bieten wunderschöne Fotomotive. Gut, es gibt bestimmt farbenfrohere Bilder, aber trotzdem hat dies seinen eigenen Charme. Zumindest finde ich das :-)




Sonntag, 18. Dezember 2016

unbekannte Pflanze

Okay, ich habe nicht einmal ansatzweise eine Ahnung was das für eine Pflanze ist. Sie stand am Flussufer und die Samenkapseln sahen einfach so lustig aus, dass ich sofort ein paar Fotos machen musste.

Kennt denn jemand von euch den Namen dieses Strauchs?